Ist die Graft noch zu retten?

SPD-Ortsverein Deichhorst-Stadtmitte hat Bodenanalyse in Auftrag gegeben

 

Nachdem im Frühsommer 2012 deutlich sichtbar wurde, welches Ausmaß das Baumsterben nach der Einstellung der Trinkwasserförderung in der Graft angenommen hatte, ist von verschiedenen Fachleuten eine Untersuchung des Bodens angeregt worden. Wir haben diese Untersuchung mehrfach öffentlich gefordert, um Klarheit über die verbliebene Vitalität des Erdreiches zu bekommen. Da diese Untersuchung aber bis heute offensichtlich nicht stattgefunden hat, ist der SPD-Ortsverein Deichhorst-Stadtmitte mit unserer Unterstützung selbst aktiv geworden und hat eine Bodenprobe zur Analyse an den Raiffeisen Laborservice in Ormont geschickt. Das Ergebnis und eine Bewertung von Dipl. Ing. agr. Dr. Ernst-Kurt Krebs liegt jetzt vor: